Preisträger 2016

Preisträger, DGQ und Gewürdigte: Michael Evers, Veronika Zweck, Udo Hansen, Bashar Hassoun, Markus Henkel und Rolf Ritsert (v.l.n.r) © Christian Lietzmann

Preisträger, DGQ und Gewürdigte: Michael Evers, Veronika Zweck, Udo Hansen, Bashar Hassoun, Markus Henkel und Rolf Ritsert (v.l.n.r) © Christian Lietzmann

 

Dr.-Ing. Bashar Hassoun mit seiner eingereichten Forschungsarbeit „Entwicklung eines Fehlermanagement-Systems zum sicheren Umgang  mit menschlichen Ausführungsfehlern im Hochbau“ gelungen. Die Forschungsarbeit hat Hassoun während seiner Tätigkeit als Doktorand an der Universität Kassel im Institut für Bauwirtschaft verfasst. Die Trophäe und Urkunde erhielt er während des Q-Tags der DGQ am 17. November 2016 in Berlin.

Würdigungen 2016

Eine Würdigung ihrer Arbeit per Urkunde erhielt das Team, bestehend aus Professor Dr. Rolf Ritsert und Michael Evers M.A. von der Deutschen Hochschule der Polizei Münster gemeinsam mit Markus Henkel M.A., MBA vom Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes NRW, Düsseldorf. Ihre Arbeit lautet „Innovative Konzepte für die (Erst) Einführung von Qualitätsmanagementsystemen – dargestellt anhand des Polizeipräsidiums Freiburg“.

Eine weitere Würdigung per Urkunde ging an Veronika Zweck aus Großenlüder. Sie ist derzeit als Qualitätsmanagerin bei der R+S solutions Holding, Fulda, tätig und dort zuständig für den Aufbau und die Etablierung eines QM-Systems bei einer Mitarbeiteranzahl von rund 3200. Zuvor hatte Zweck als Diplomandin den „Leitfaden zur einfachen und schnellen Einführung eines QM-Systems nach DIN EN 9100“ erstellt und anschließend eingereicht.